Bauzinsen

Eine der wichtigsten Regeln für niedrige Bauzinsen bei der Immobilienfinanzierung ist: Setzen Sie so viel Eigenkapital ein wie möglich. Denn zum einen gilt, dass Sie niemals so viel Zinsen für ihr Erspartes erhalten, wie die Bank an Hypothekenzinsen verlangt. Vor allem aber senkt ein hoher Anteil an Eigenkapital die sogenannte Beleihungsgrenze – das ist die Summe in Prozent, mit der die Immobilie durch das Darlehen belastet wird. Sinkt diese Grenze durch Eigenkapital unter 60 Prozent, kommen Sie in den Genuss der günstigsten Bauzinsen am Markt. Für Sie kann das eine Ersparnis von mehreren tausend Euro bei den Hypothekenzinsen ausmachen.

Bauzinsen: Vergleich macht reich

Nutzen Sie Angebote zum Vergleich der aktuellen Bauzinsen, damit Sie das für Sie individuell günstigste Angebot für ein Hypothekendarlehen bekommen. Als Faustregel gilt: Ein um 0,1 Prozentpunkte besseres Angebot bei den Bauzinsen spart Ihnen bei 100.000 Euro Finanzierungssumme mindestens 1.000 Euro über die gesamte Laufzeit. Mit ein bisschen Verhandlungsgeschick lässt sich bei den Bauzinsen meist eine Ersparnis von mehreren tausend Euro realisieren.

Tilgung optimieren

Die Höhe der Tilgungsrate bestimmt maßgeblich darüber, wie hoch die Summe der Bauzinsen sein wird, die Sie insgesamt für Ihre Immobilienfinanzierung zahlen müssen. Denn eine geringe Tilgung und damit eine niedrige Rate führt zu einer längeren Laufzeit der Baufinanzierung und damit zu einer höheren Summe an Hypothekenzinsen, die Sie zu zahlen haben. Wählen Sie von Anfang an eine Tilgung von mindestens zwei Prozent. Dadurch wird zwar die monatliche Rate höher, aber Sie zahlen Ihr Darlehen erheblich schneller zurück und sparen tausende Euro Bauzinsen. Zum Vergleich für Ihren Baukredit: Ein Darlehen über 200.000 Euro mit drei Prozent Zinsen und einem Prozent Tilgung kostet Sie insgesamt 151.473 Euro Zinsen in 46 Jahren. Bei zwei Prozent Tilgung sind Sie nach 30 Jahren schuldenfrei und haben nur 105.811 Euro Zinsen gezahlt. Die Ersparnis: Rund 46.000 Euro Zinsen mit nur 167 Euro mehr Belastung im Monat.

Flexibilität vereinbaren

Wichtig ist, für günstige Bauzinsen bei der Baufinanzierung Sondertilgungen leisten zu können. Gemeint ist damit die Möglichkeit, dass Sie einmal jährlich einen Teil des Darlehens (meist bis zu fünf Prozent der ursprünglichen Summe) zurückzahlen können. Damit haben Sie die Möglichkeit, bei der Baufinanzierung zusätzliche finanzielle Mittel für die Rückzahlung des Hypothekendarlehens einzusetzen. Die Auswirkungen solcher Sondertilgungen auf ihre Baufinanzierung und die Hypothekenzinsen sind gewaltig: Denn Sie tilgen nicht nur einen Teil ihrer Schuld, sondern ersparen sich nach der Tilgung auch die Bauzinsen auf diesen Betrag. Zahlen Sie im Beispiel oben lediglich zweimal nach zwei und vier Jahren 2.500 Euro zurück, sparen Sie über die gesamte Laufzeit insgesamt rund 6.000 Euro Zinsen. Das zeigt, wie positiv solche Sondertilgungen für die Entwicklung Ihrer Bauzinsen sein können.

Anzeige

Zinsrechner

Sparplanrechner

Kreditrechner

Anzeige
(c) 2015 Mestmedia GbR / esion GmbH      Kontakt | Impressum | AGB & Nutzungsbedingungen | Datenschutz