Artikel DruckenArtikel Versenden
TeilenTwitternTeilen

Bearbeitungsgebühr bei Krediten

Viele Banken haben von ihren Kunden zu Unrecht Bearbeitungsgebühren für Kredite verlangt. Das hat der Bundesgerichtshof in zwei Grundsatzurteilen (AZ: XI ZR 405/12 und AZ: XI ZR 170/13) entschieden. Trotzdem erstatten nicht alle Banken die zu Unrecht erhobene Bearbeitungsgebühr für einen freiwillig. In einem solchen Fall müssen die Verbraucher aktiv werden, um die Bearbeitungsgebühr für den Kredit erstattet zu bekommen.

Zu viel gezahlte Bearbeitungsgebühren muss die Bank erstatten – inklusive der Zinsen, wenn die Bearbeitungsgebühr für den Kredit auf die Kreditsumme aufgeschlagen wurde. Wenn Sie wissen, wie doch der Schaden durch die ungerechtfertigt erhobene Bearbeitungsgebühr für den Kredit ist, können Sie Ihren Rückzahlungsanspruch geltend machen. Die Stiftung Warentest hat dafür einen Mustertext entwickelt, den Sie sich herunterladen können, um den Rückzahlungsanspruch geltend zu machen.

Keine Reaktion der Bank? Anwalt einschalten!

Rührt sich die Bank nicht und zahlt die Bearbeitungsgebühr für den Kredit nicht zurück, hilft nur der Gang zum Anwalt, der die zu Unrecht erhobene Bearbeitungsgebühr für den Kredit zurückfordern kann. Als Betroffener sammeln Sie alle Unterlagen zusammen und beauftragen am besten einen Anwalt, der Erfahrung mit Klagen zum Thema Bearbeitungsgebühr und Kredit hat.

Sammelklagen ohne Kostenrisiko

Einen anderen Weg können Sie mit dem Rechtsanwalt Sven Hezel aus Bremen beschreiten. Betroffene Verbraucher können dem von ihm gegründeten Unternehmen „metaclaims Sammelklagen Finanzierungsgesellschaft mbH“ ihre Erstattungsforderung gegen die Creditplus Bank, Deutsche Bank, Postbank, Santander Consumer Bank und Targobank abtreten und gehen dafür nicht das Risiko ein, auf wegen des Prozesses um die Bearbeitungsgebühr für einen Kredit auf den Prozessgebühren sitzen zu bleiben. Denn nur im Erfolgsfalle treten Sie ein Drittel der erstatteten Bearbeitungsgebühr für den Kredit an die Gesellschaft ab – und behalten zwei Drittel für sich.

Artikel DruckenArtikel Empfehlen
17.01.2019
© 2019 Mestmedia GbR / esion GmbH      Kontakt | Impressum | AGB & Nutzungsbedingungen | Datenschutz