Artikel DruckenArtikel Versenden
TeilenTwitternTeilen

Kredit für Selbstständige und Freiberufler

Wenn Selbstständige Kredite für Ihr Unternehmen benötigen, haben sie zahlreiche Möglichkeiten der Finanzierung. Anders sieht es aus, wenn Selbstständige und Freiberufler privat einen Kredit benötigen - die Hürden liegen dann hoch. Viele Banken vergeben generell keine Kredite an Selbstständige, bei anderen sind die Konditionen deutlich schlechter als bei Angestellten.

Das Wichtigste auf einen Blick

Kredit für Selbstständige: Attraktive Konditionen möglich, aber schwer zu bekommen.

Sicherheiten und zweiter Kreditnehmer verbessern Chancen.

Umschuldung attraktiv: Alle Verbindlichkeiten zum Top-Zins auf einen Blick.

Dennoch ist manchmal ein Kredit notwendig, wenn ein neues Auto benötigt wird oder eine Anschaffung ansteht - von einer Baufinanzierung ganz zu schweigen. Die Banken sehen aber bei Selbstständigen ein höheres Ausfallrisiko für den Kredit, weil es eben kein sicheres und planbares Einkommen gibt. Und dieses Risiko lassen Banken sich gut bezahlen oder lehnen es komplett ab.  

Stichwort Ausfallrisiko

Unter dem Ausfallrisiko verstehen die Banken die Wahrscheinlichkeit, dass ein Kredit nicht oder nicht vertragsgemäß zurückgezahlt wird. Die Bank sieht das Risiko umso höher, je unregelmäßiger Einkünfte zu erwarten sind und je kleiner der Bonitätsscore bei der Schufa ist. Angestellte mit regelmäßigem Einkommen und einem guten Bonitätsscore bekommen daher viel einfacher Kredite und das meist auch zu besseren Konditionen als Selbstständige. Denn bei denen kann das Einkommen stark schwanken und ist natürlich auch von der Auftragslage abhängig.

So erhöhen Selbstständige und Freiberufler ihre Kreditchancen

Um die Chancen auf einen Kredit zu erhöhen und von möglichst günstigen Zinsen zu profitieren, haben Selbstständige und Freiberuflicher drei Möglichkeiten: Sie können Sicherheiten anbieten, einen zweiten Kreditnehmer aufbieten oder mit einem sicheren Verwerndungszweck punkten.

Sicherheiten anbieten

Wenn Selbstständige den gewünschten Kredit besichern können, verbessern sich die Kredit-Konditionen immens. Beim Kauf eines Autos kann die Sicherheit natürlich in Form des Fahrzeugs angeboten werden. Bei anderen Verwendungszwecken des Kredits bieten sich als Sicherheiten bestehende Kapitalversicherungen, schuldenfreie Immobilien oder Sparanlagen an.

Zweiten Kreditnehmer in den Vertrag aufnehmen

Eine andere Möglichkeit für Selbstständige, Kredite schneller zu bekommen, ist die Aufnahme eines zweiten Kreditnehmers in den Vertrag, der eine gute Bonität und ein festes regelmäßiges Einkommen mitbringt. Auch in diesem Fall sieht die Bank bei der Kreditvergabe an Selbstständige das Kreditrisiko deutlich gesenkt und Ihre Chance auf einen günstigen Kredit als Selbstständiger steigt.

Festen Verwendungszweck angeben

Je nach Verwendungszweck sieht die Bank ein höheres oder geringeres Ausfallrisiko. Autokredite oder Kredite zu wohnwirtschaftlichen Zwecken wie etwa einer Renovierung zum Beispiel gelten als sicherer, weil der Kreditsumme eine Verbesserung des Wohnumfeldes und damit ein Wert gegenübersteht. Kredite ohne Verwendungszweck dagegen gelten als mit einem höheren Risiko belastet und sind dementsprechend teurer.

Voraussetzungen eines Kredits für Selbstständige

Wie bereits gezeigt, liegen die Hürden für die Vergabe von Krediten an Selbstständige hoch: Deshalb verlangen die Banken besonders umfangreiche Nachweise zum Einkommen und zur Bonität der Selbstständigen. In der Regel ist das Einkommen für die letzten zwei bis drei Jahre nachzuweisen. Folgende Unterlagen sind in der Regel vorzulegen:

  • Einkommenssteuerbescheide der letzten zwei Jahre
  • aktuelle betriebswirtschaftliche Auswertung oder Einnahme-Überschuss-Rechnung
  • Nachweis über Sicherheiten
Dazu müssen Sie volljährig sein und der Wohn- und Firmensitz muss sich in Deutschland befinden. Wichtig ist auch, dass die Tätigkeit bereits seit zwei bis drei Jahren ausgeübt wird - für Existenzgründer ist es sehr schwer, einen Kredit zu bekommen. Es besteht dann nur die Möglichkeit, mithilfe eines Bürgen die finanzielle Unterstützung durch einen Kredit zu erhalten.

Bei Selbstständigen spielt die Bewertung der Bonität durch die Schufa eine wichtige Rolle. Dort wird Ihr gesamtes finanzielles Leben abgebildet: Daten zur Beantragung einer Kreditkarte, der Eröffnung des Girokontos oder dem Abschluss des neuen Mobilfunkvertrages werden dort ebenso gespeichert wie Bestellungen im Internet oder bestehende und bereits abgelöste Kreditverträge. Auch negative Merkmale speichert die Schufa - etwa unbezahlte Rechnungen oder eröffnete Mahnverfahren. Informieren Sie sich vor der Beantragung des Kredits, wie es um Ihre Schufa-Bewertung bestellt ist. So können Sie einschätzen, ob das Scoring Ihre Bonität negativ beeinflusst.

Jetzt Kredit-Angebot berechnen und vergleichen

Kredit für Selbstständige und Freiberuflicher: So geht´s

Nutzen Sie den zinsrechner-Kreditvergleich, um als Selbstständiger Ihren Wunsch-Kredit zu beantragen. So gehen Sie dabei vor, wenn Sie den Kreditrechner nutzen wollen:

Schritt 1: Wunschkredit auswählen

Im ersten Schritt wählen Sie die Kreditsumme und den Zeitraum, in dem Sie den Kredit zurückzahlen wollen, die sogenannte Kreditlaufzeit. Aus diesen beiden Faktoren berechnet sich die monatliche Rate, die Sie für Ihren Kredit als Selbstständiger zahlen müssen. Wählen Sie eine monatliche Rate für Ihren Kredit, die Sie finanziell nicht überfordert, denn wenn die Kreditrate dazu führt, dass Sie Ihr Konto überziehen müssen, zahlen Sie doppelt Zinsen: Für den Kredit und die Überziehung des Kontos.

Schritt 2: Kredit für Selbstständige individualisieren

Sie haben Ihren Wunschkredit ermittelt? Dann geben Sie Ihre persönlichen Rahmendaten und die Daten zu Ihrer finanziellen Situation ein und Sie bekommen eine Liste mit Kreditangeboten. Die von Ihnen eingegebenen Daten werden natürlich vertraulich behandelt und verschlüsselt übertragen.

Schritt 3: Kreditangebot wählen

Aus den Kreditangeboten wählen Sie den für Sie passenden Kredit für Selbstständige und Freiberufler aus. Sie können dann die Unterlagen anfordern und den Kreditantrag konkretisieren: Dafür senden Sie den ausgefüllten Antrag mit allen erforderlichen Unterlagen an die Bank. Das geht in aller Regel entweder per Post und online per Upload der eingescannten Dokumente.

Liegen der Bank alle Unterlagen für Ihren Kredit vor, wird der Antrag geprüft und die Kreditsumme danach ausgezahlt.

Stichwort Umschuldung

Gerade bei Selbstständigen ist eine Umschuldung bestehender Verbindlichkeiten und die Bündelung in einem Kredit für Selbstständige sinnvoll, um bessere Konditionen zu bekommen und die Übersicht über die Finanzen zu optimieren: Sie zahlen eine Rate und sehen sofort, welche finanziellen Verpflichtungen Siue zu schultern haben. So gehen Sie für die Umschuldung vor:
  • Gesamtverbindlichkeiten zusammenstellen
  • Kreditsumme und Laufzeit wählen
  • Angebot aussuchen und mit der Kreditsumme die restlichen Verbindlichkeiten tilgen
Eine Umschuldung lohnt sich vor allem, wenn Sie bestehende Dispo-Verbindlichkeiten haben. Die Zinsen für Überziehungen sind im Marktvergleich exorbitant hoch und die Art des Kredits auch unsicher, weil ein Dispo-Kredit jederzeit gekürzt oder ganz gestrichen werden kann von der Bank. Sichern Sie sich also nicht nur bessere Konditionen, sondern auch finanzielle Sicherheit.

Kredit für Selbstständige: Gibt es Alternativen zum Bankkredit?

Nicht immer bekommen Sie als Selbstständiger oder Freiberufler den Kredit, den Sie benötigen - manchmal ist er auch einfach zu teuer. In diesem Fall sind Alternativen gefragt.

Kredit von privaten Geldgebern

Der zinsrechner ermöglicht es Ihnen, auch Kreditangebote von privaten geldgebern zu bekommen. Die Angebote entsprechender Plattformen fließen bei Verfügbarkeit in den Kreditvergleich ein. Der Nachteil: Die Zinsen sind meist deutlich höher als am markt, weil private Anleger das Risiko höher einschätzen, an Selbstständige Geld zu verleihen.

KfW-Darlehen

Ein Darlehen der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) ist eine weitere Möglichkeit, Kredite zu bekommen. Diese Kredite sind aber vor allem für betriebliche Zwecke gedacht, Sie können damit Betriebsmittel wie Material, Personalkosten und auch Investitionen zum Beispiel in Maschinen oder Software finanzieren. Die Konditionen sind meist recht attraktiv, die möglichen Kreditsumme hoch.

Bausparvertrag

Der Bausparvertrag ist eine weitere Möglichkeit, einen Kredit als Selbstständiger zu bekommen. Der Nachteil: Sie müssen in aller Regel eine Bausparsumme ansparen, bevor Sie ein zinsgünstiges Darlehen bekommen. Für dringende Anschaffungen ist der Bausparvertrag also nicht geeignet.

Fragen und Antworten zum Kredit für Selbstständige

Welche Bank vergibt einen Kredit an Selbstständige? +

Im zinsrechner werden Ihnen die Banken angezeigt, die Selbstständigen und Freiberuflern einen Kredit vermitteln. Damit sehen Sie auf einen Blick, welche Banken für Sie als Kreditgeber infrage kommen.

Kredit für Selbstständige: Welche Unterlagen werden benötigt? +

Selbstständige müssen neben den letzten beiden Steuerbescheiden in der Regel auch eine aktuelle betriebswirtschaftliche Auswertung vorlegen, die die aktuelle finanzielle Situation des Unternehmens spiegelt. Je nach Bank und Bonität kann es auch erforderlich sein, Sicherheiten zu stellen und zum Beispiel ein mit einem Kredit gekauftes Fahrzeug als Sicherheit an die Bank zu übereignen.

Worauf achten bei einem Kredit für Selbständige? +

Interessant sind vor allem die Kreditkonditionen und damit neben der Laufzeit die Kreditkosten und die Effektivzinsen. Alle diese Parameter können Sie im zinsrechner bequem vergleichen.

Ist ein Kredit für Selbstständige mit schlechter Bonität möglich? +

Grundsätzlich schon, aber eine schlechte Bonität zieht hohe Kreditzinsen nach sich, sodass der Kredit insgesamt teuer wird. Angeboten werden für Freiberufler und Selbstständige mit schlechter Bonität auch Kredite ohne Schufa. Ob die Konditionen dabei aber besser sind, steht in den Sternen - diese Option ist eher die letzte Chance, wenn der Kredit ansonsten gar nicht bewilligt wird. Ein Kredit von privatpersonen ist ebenfalls möglich, entsprechende Angebote werden im zinsrechner ebenfalls angezeigt.

Macht eine Umschuldung für Freiberufler und Selbstständige Sinn? +

Unbedingt, vor allem, wenn Dispo-Kredite ausgeschöpft sind, weil deren Zinsen oft völlig überhöht sind. Mit einer Umschuldung lassen sich meist deutlich bessere Konditionen durchsetzen. Außerdem hat die Bündelung aller Kredite in einem Kredit für Selbstständige den Vorteil, dass Ihre Verbindlichkeiten übersichtlicher werden.

Kann ich als Selbstständiger die Kreditzinsen von der Steuer absetzen? +

Ja, wenn der Kredit eine betriebliche Anschaffung finanziert - das kann z. B. bei einem Fahrzeug der Fall sein, das Sie überwiegend betrieblich nutzen. Die gezahlten Zinsen sind dann Betriebsausgaben und sorgen für eine steuerliche Entlastung.

Gibt es einen Sofortkredit für Selbstständige? +

Unter Sofortkredit versteht man einen Kredit, der schnell ausgezahlt wird. Eine solche schnelle Bearbeitung ist auch bei Selbstständigen und Freiberuflern möglich, wenn die Kreditunterlagen zügig eingereicht werden und vollständig sind.
Artikel DruckenArtikel Empfehlen
04.01.2019
Jetzt Ihr Kreditangebot berechnen
  • Die besten Anbieter
  • Individuelle Angebote
  • Unabhängige Vergleiche
  • Persönliche Beratung

© 2019 Mestmedia GbR / esion GmbH      Kontakt | Impressum | AGB & Nutzungsbedingungen | Datenschutz